Aktuelles

Ende der Antragsfrist für Zuschüsse

 

Weltkindertag der UNICEF

Stadtjugendring Wunstorf

Wir vertreten 47 Mitgliedsvereine

 

Mit neuem Vorstand und
frischen Ideen

Stadtjugendring verabschiedet Stephan Kuckuck / Planungen für Kinder- und Jugendtag laufen

WUNSTORF (tau). Im Vorstand des Stadtjugendrings gibt es Veränderungen. Stephan Kuckuck, der hier seit 20 Jahren mitgewirkt hat und zuletzt als 2. Vorsitzender tätig war, gab am Montag diesen Posten ab. Ein großer Verlust, wie die Vorstandskollegen noch einmal bekräftigten. Die Entscheidung Kuckucks war allerdings schon länger bekannt. So konnte die vakante Position mit einem neuen Gesicht schnell wiederbesetzt werden. Wilken Witzlau aus Wunstorf übernimmt das Amt. Der 30-Jährige ist bereits seit vielen Jahren mit Vorstandsarbeit vertraut und bei der DPSG St. Bonifatius (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) tätig. Wilken hofft, dass sich durch das neue Ehrenamt eine übergeordnete Netzwerkarbeit ergibt.

Außerdem konnte der Vorstand am Montag zwei neue Beisitzer begrüßen: Lea Ramovic (17 Jahre) und Malte Kleist (16 Jahre) zeigten sich interessiert und motiviert, ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten auszuweiten. Lea und Malte sind bereits seit über einem Jahr in der evangelischen Jugend in Luthe im Rahmen von Jugend- und Konfirmandenarbeit tätig und sammeln nun im Vorstand des Stadtjugendrings weitere, praktische Erfahrungen. Die Mitgliederversammlung beinhaltete ein umfangreiches Arbeitsprogramm. Mit insgesamt 30 Teilnehmern wurden über Zuschüsse an Vereine und Gruppen diskutiert sowie über den kommende Kinder- und Jugendtag. Der insgesamt 15. Kinder- und Jugendtag wird am 21. September 2019 stattfinden. Die Planungen hierfür stehen in den Startlöchern. Das Orgateam wünscht sich daher eine rege Beteiligung und viel kreativen Input, um wieder einen vielfältigen Tag gestalten zu können. Der Stadtjugendring stellt seit vielen Jahren Großzelte und Pavillions für Vereine, aber auch für Privatpersonen zum Verleih zur Verfügung. Holger Battermann stellte auf der Mitgliederversammlung die aktuellen Ausleihpreise vor. Mehr Informationen zu den Zelten und der Ausleihgebühren gibt es auch auf der Internetseite des Stadtjugendringes unter www.stadtjugendring-wunstorf.de. Besonders die Großzelte sind in den vergangenen Jahren für Veranstaltungen in der Kinder- und Jugendarbeit gern genutzt worden.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 24.11.2018

Mitgliederversammlung
am 19. November 2018

Die nächste Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings Wunstorf findet am Montag, 19.11.2018, um 19:30 Uhr im Projekt "kurze Wege", Barnestraße 52, 31515 Wunstorf, statt. Gemäß der Satzung dürfen für jeden Mitgliedsverein ein oder zwei stimmberechtigte Delegierte teilnehmen, wobei der zweite Delegierte nicht älter als 30 Jahre sein darf.

Auf dem Programm stehen u.a. turnusmäßige Neuwahlen des/der 2.Vorssitzende/n, zweier Kassenprüfer/innen und zweier Beisitzer/innen; außerdem die Beschlussfassung über die Zuschüsse an Maßnahmen auf der Warteliste sowie die Festlegung der Mitglieder des Jupa-Wahlausschusses.

Es wird um eine rege Beteiligung gebeten!

Kostenloses Seminar zum Thema
DS-GVO am 23.10.2018

Der Landesjugendring Niedersachsen (LJR) bietet am Dienstag, 23.10.2018, in der Zeit von 10:00 bis– 15:30 Uhr in Hannover, Zeißstr. 13, 30519 Hannover, im Rahmen seiner mediascout-Seminare ein kostenloses Seminar für Vereine unter dem Titel  "EU-DSGVO im Jugendverband" an.

Weitere Informationen und Anmeldung über die Website des Landesjugendrings Niedersachsen. Anmeldeschluss ist er der 15.10.2018.

Nachdem die letzte Mitgliederversammlung den Vorstand des Stadtjugendrings gebeten hatte, einen Infoabend zur DS-GVO im Verein zu organisieren, war es bislang nicht gelungen, Sponsoren für einen entsprechend qualifizierten Referenten zu gewinnen. Zudem würde die Komplexität des Themas den Rahmen eines einzelnen Informationsabens sprengen. Aus diesem Grund empfehlen wir Euch, statt dessen das o. g. kostenlose Angebot des Landesjugendrings wahrzunehmen.

Freistellung für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit

Über 50.000 junge Menschen engagieren sich in den Mitgliedsverbänden des Landesjugendrings, viele davon mit der Juleica. Über 500.000 Kinder und Jugendliche profitieren von diesem Engagement. Denn ohne dies wären die vielfältigen Angebote nicht denkbar: Über 95% der Arbeit in den Jugendverbänden geschieht ehrenamtlich. Die Förderung des ehrenamtlichen Engagements muss daher wesentlicher Bestandteil allen politischen Handelns sein.

Ein wichtiges Element der Förderung des ehrenamtlichen Engagements ist auch die Freistellung für Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Diese zu verbessern und für einen eindeutigen Rechtsanspruch zu sorgen, ist eine zentrale Forderung des Landesjugendrings Niedersachsen.

Mit dem neuen Flyer „Freistellung für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit“ informiert der Landesjugendring Niedersachsen kurz und übersichtlich über die gesetzlichen Grundlagen und die Möglichkeiten der Freistellung für ehrenamtlich Engagierte. Der Flyer dient der Erstinformation zu dem Thema und soll Jugendleiter-innen über die Möglichkeiten der Freistellung informieren und diese dabei unterstützen, ihren Anspruch durchzusetzen.

Der Flyer kann ab sofort über die Seite www.ljr.de/shop unter der Rubrik „Infos & Tipps“ heruntergeladen oder ab einer Stückzahl von 20 Exemplaren bestellt werden.

Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
für Vereine

Gerade bei kleineren Vereinen, die hauptsächlich vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder leben, hat die DS-GVO für Verunsicherung gesorgt. Viele ehrenamtlich tätige Mitglieder müssen sich nun auch mit den Vorgaben der DS-GVO beschäftigen, was bei vielen Vereinsverantwortlichen die Sorge auslöst, der Aufgabe nicht gewachsen zu sein.

Nachstehend verlinken wir daher einige externe Informationen zu diesem Thema mit dem Fokus auf Vereine:

Außerdem verweisen wir auf das Informationsblatt

"Datenschutz im Verein unter Berücksichtigung
der Datenschutz-Grundverordnung"

des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz sowie das Muster

"Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten"

des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht.

 


 

Fortsetzung...

Weitere Nachrichten im Nachrichtenarchiv.

 

Landesjugendring Niedersachsen

Jugendserver Niedersachsen

 


Cloud
auerdem datenschutz diesem dsgvo ehrenamtlich ehrenamtlichen engagement flyer freistellung fr gvo informationen innen jahre jahren jugendtag kinder landesjugendrings mitglieder mitgliederversammlung montag nicht niedersachsen rahmen seit stadtjugendring stadtjugendrings thema ttig verein vereine vielen vorstand war wunstorf zuschsse ber ber 2018 2019