Stadtjugendring Wunstorf - Jugendserver

Sie sind hier:   2011

2011

Stadtjugendring feiert den 40.

Wunstorf. Der Stadtjugendring (SJR) hat am Montagabend sein 40-jähriges Bestehen im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof gefeiert. Dazu waren außer zahlreichen Gästen auch ehemalige Vorstandsmitglieder eingeladen. Ehrenvorsitzender Heinz Schaper hielt einen launigen Rückblick auf die vergangenen vier Jahrzehnte. „Ältere Herren wollten etwas für die Jugend tun“, witzelte er über die Anfänge. Alte Strukturen aufzubrechen und neue Wege zu gehen, seien Ziel und Zweck gewesen. Meilensteine in der Entwicklung waren die qualifizierte Ausbildung von Jugendgruppenleitern, die Einstellung eines Stadtjugendpflegers, der Ferienpass sowie zahlreiche Angebote, Aktionen, Fahrten und Freizeiten für Kinder und Jugendliche. „Auf Korsika wäre ich fast mal im Gefängnis gelandet, weil alle Kinder fast nackig ins Lager zurückkamen, um ein Spiel zu gewinnen“, erzählte Schaper mit einem Schmunzeln. Mitte der achtziger Jahre erreichte der SJR im Zusammenwirken mit Politik und Verwaltung ein eigenes Budget. Die Richtlinien gelten bis heute, die 49 Mitgliedsvereine können daraus Zuschüsse für Material und Fahrten bekommen. Lob für den Einsatz und das Erreichte gab es vom stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, Ulrich Troschke, sowie von Elke Pietsch vom Regionsjugendring. Mit den anderen Einrichtungen der Jugendarbeit in Wunstorf arbeite der SJR konstruktiv zusammen. Für die Zukunft hat er sich auf die Fahnen geschrieben, weitere Vergünstigungen für Juleica- Inhaber zu erreichen und neue Konzepte für den Kinder- und Jugendtag zu entwickeln.

von Anke Lütjens 
aus: "Leine-Zeitung" vom 23.11.2011

Mitgliederversammlung und 40 jähriges Jubiläum

jubilaeum_40.jpgIn diesem Jahr wird der Stadtjugendring Wunstorf 40 Jahre jung. Das wollen wir mit allen Vereinen, Verwaltung und Politik sowie allen Wegbegleitern mit einem kleinen Empfang am Montag, 21.11.2011 ab 19:30 Uhr im Jugendcafe des Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof e.V.,  Maxstraße 45, 31515 Wunstorf, feiern.

Vorweg wollen wir unsere Mitgliederversammlung abhalten, wozu wir ebenfalls für Montag, 21.11.2011 bereits um 18:00 Uhr in die Räume der Seniorenbegegnungsstätte Maxstraße (unmittelbar an der Zufahrt zum Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof e.V.), einladen. Neben Entscheidungen über die Zuschußvergabe (Warteliste) stehen Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Wir freuen uns, von jedem Mitgliedsverein zwei stimmberechtigte Delegierte begrüßen zu dürfen, wobei einer nicht älter als 30 Jahre sein darf.

Laternen und Fackeln erstrahlen die Wunstorfer Innenstadt

Johanniter und Stadtjugendring veranstalten Martinsumzug

Zum dritten Mal fand jetzt in der Wunstorfer Innenstadt der Martinsumzug des Stadtjugendrings und der Johanniter-Jugend statt. Mit einem großen Programm wurde der Abend für die vielen Besucher ein voller Erfolg. Eingeleitet wurde der Umzug durch einen Gottesdienst in der Stiftskirche. Dabei veranschaulichten Ortsverbandspastorin Christa Hafermann und mehrere Jugendliche der Johanniter-Jugend die Martinsgeschichte anhand einer Nacherzählung.

Nach dem Gottesdienst wurden die Besucher schon vor der Kirche vom Sankt Martin der Pferdefreunde Wunstorf hoch zu Ross und den Fahrzeugen der Johanniter und des Technischen Hilfswerks erwartet, welche den Umzug vorne und hinten absicherten. Jugendliche der Johanniter begleiteten die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Eltern mit großen Fackeln.

Nach dem Umzug trafen alle gemeinsam vor der Stadtkirche Wunstorf ein. Für die hungrigen Besucher standen Bratwurst und Pommes Frites aber auch Kakao, Kinderpunsch und Kaltgetränke zur Verfügung. An der Popcornmaschine herrschte großer Andrang und bei den Aktionen der Buttonmaschine des Stadtjugendrings und dem Märchenzelt der Johanniter gab es viel zum Mitmachen und Erleben. Der Waffelstand des 1.FC Wunstorf meldete schon nach kurzer Zeit den Ausverkauf nach einem starken Andrang. Auetaler und Jägercorps begleiteten als Spielmannszüge den Umzug und zeigten ihre musikalischen Fähigkeiten vor der Stadtkirche.

Bereits mehrere Wochen zuvor begann die Planung der Johanniter-Jugend und des Stadtjugendringes. Dabei spielte auch die Vergabe der Einnahmen eine große Rolle. Die Einnahmen werden nun an das Kinderhospiz Löwenherz gespendet.

von Timo Brüning via myheimat.de

Sankt Matrin hoch zu Ross

Stadtjugendring Wunstorf und Johanniter Jugend laden zum Martinsumzug mit Laternen ein

Am 11. November richtet der Stadtjugendring Wunstorf und die Johanniter Jugend einen Martinsumzug in der Wunstorfer Innenstadt aus. Vor dem Umzug wird gegen 17.00 Uhr ein Gottesdienst in der Stiftskirche abgehalten. Frau Pastorin Hafermann wird den Gottesdienst leiten und die Geschichte des Sankt  Martin den Kindern näher bringen. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Posaunenchor Kolenfeld unterstützt.

Anschliessend  wird dann der Laternenumzug vor der Stiftskirche beginnen. Die Figur des Sankt Martin wird hoch zu Ross den Zug anführen. Die Pferdefreunde Wunstorf werden Sankt Martin und den Umzug begleiten. Die Teilnehmer des Laternenumzuges werden  durch die Fußgängerzone über den Alten Markt zur Stadtkirche ziehen. In der Mitte des Martinsumzuges wird das  Jägerchorps Wunstorf Laternenlieder zum Mitsingen spielen. Am Ende des Zuges werden die Auetaler die Kinder musikalisch begleiten.

Der Umzug endet gegen 18.00 Uhr am Atrium vor der Stadtkirche. Hier können Kinder noch an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Angeboten wird das bei Kindern beliebte Popcorn. Zusätzlich zu einem Märchenzelt wird es auch eine Buttonmaschine geben. An einem werden weiteren Stand, wird es Waffeln geben. Aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, mit familienfreundlichen Preisen. Angeboten werden unter anderem Bratwürste sowie Pommes Frites.

Die Organisatoren des Martinsumzuges freuen sich auf eine rege Beteiligung. „Wir hoffen dass viele Kinder mit Laternen vorbeikommen, um sich des Sankt Martinsumzuges anzuschließen“, so Timo Brüning, SEG-Leiter der Johanniter Unfallhilfe. „Es ist schön, dass sich  die Kirche und viele Vereine beteiligen.“, ergänzt Kerstin Schuler, aus dem Vorstand des Stadtjugendring Wunstorf.

Neue Förderrichtlinien online

Die von der Stadt Wunstorf bereits am 11.05.2011 rückwirkend zum 01.01.2011 beschlossenen "Richtlinien über die Zahlung von Zuschüssen der Stadt Wunstorf im Rahmen der Jugendarbeit an Wunstorfer Jugendgruppen" können nun im vollständigen Text über unsere Seiten gelesen und heruntergeladen werden. Die bisherigen Richtlinien aus 2008 waren auf auf Veranlassung des Vorstandes des Stadtjugendringes in etlichen Punkten überarbeitet worden. Die Motive und Begründung der Änderungen können dem Änderungsvorschlag des Stadtjugendringes vom 28.11.2010 entnommen werden, der auf unseren Seiten ebenfalls heruntergeladen werden kann. Mehr zu den Änderungen in der Rubrik zur Förderrichtlinie.

"Volles Programm" beim Kinder- und Jugendtag

31 Vereine machen die Innenstadt zu einer Erlebnis- und Abenteuermeile / 
Vielfalt des Freizeitangebots präsentiert

WUNSTORF (so­wi). Mit der Vor­stel­lung al­ler Ak­teure von der Stadt­ju­gend­pflege und dem Stadt­ju­gend­ring, die in mo­na­te­lan­ger Vor­ar­beit den Er­folg für das größte Kin­der­fes­tes in der Stadt vor­be­rei­tet hat­ten, konnte Stadt­ju­gend­pfle­ger Jörg Al­brecht zwar die End­phase ein­lei­ten, aber eine deut­li­che zeit­li­che "Ü­ber­zie­hung" nicht ver­hin­dern. Nach dem ge­mein­sa­men Start von ein­hun­dert ro­ten Luft­bal­lons leg­ten die "Own To­ne" vom Hölty noch ein­mal rich­tig los und nach ei­ner ver­frem­de­ten ro­cki­gen Ver­sion von "Knocking on hea­vens door" gab es nicht nur Bei­fall, son­dern auch Zu­ga­be­for­de­run­gen.

"Vol­les Pro­gram­m" hieß es beim dies­jäh­ri­gen Kin­der- und Ju­gend­tag, an dem 31 Ver­eine die In­nen­stadt zwi­schen Süd- und Nord­straße, Lange Straße und Ab­tei in einen Ak­ti­ons- und Aben­teu­er­be­reich ver­wan­del­ten. Gleich im Ein­gangs­be­reich der Süd­straße stellte die Jo­han­ni­ter Schnel­lein­satz­gruppe einen Ret­tungs­wa­gen zur Be­sich­ti­gung vor, zeig­ten Aus­schnitte aus ei­nem Erste Hilfe-Pro­gramm und aben­teu­er­lich ge­schminkt konnte man sich in das Getüm­mel rund um die Bühne vor der Stadt­kir­che stürz­ten. Auf ei­ner Holz­ke­gel­bahn fie­len "Alle Neu­ne", eine Klet­ter­wand lockte in schwin­del­er­re­gen­den sechs Me­tern Höhe, wo eine Glo­cke ge­schla­gen wer­den muss­te. An der Brun­nensäule konnte je­der beim Ge­trän­ke­kis­ten­sta­peln selbst be­stim­men, aus wel­cher Höhe er die Vo­gel­per­spek­tive wähl­te, um sich einen Ü­ber­blick zu ver­schaf­fen. Vor der Ab­tei stellte der Mu­sik­zug der Lu­ther Feu­er­wehr In­stru­mente zum Aus­pro­bie­ren zur Ver­fü­gung, das Ju­gend­zen­trum der Bau Hof hatte Band­schlei­fer auf­ge­baut, wo sich In­ter­es­sierte Hand­schmeich­ler an­fer­ti­gen konn­ten und beim Stock­brot­ba­cken musste man auf­grund des großen An­drangs en­ger zu­sam­men rü­cken.

Vor der Bühne zeig­ten die jun­gen Rei­te­rin­nen der Wunstor­fer Pfer­de­freunde Vol­ti­gierü­bun­gen, die TSV-Ein­rad­fah­rer ver­blüff­ten mit ih­ren Kunst­stü­cken. Der Ver­ein Jido-Kwan zeigte ko­rea­ni­sches Teak­wondo und stellte die ein­zel­nen Trai­nings­ab­schnitte bis zu den Gür­tel­prü­fun­gen vor­.

Für die Be­su­cher als auch Ak­teure war es ein er­eig­nis­rei­cher Tag, an dem die Ver­eine einen Ein­blick in ihre Ar­beit ver­mit­tel­ten, gleich­zei­tig ge­wan­nen die Be­su­cher – es sol­len etwa 3500 ge­we­sen sein - auch einen Ein­druck ü­ber die große Viel­falt der Frei­zeit­ge­stal­tung, die den Kin­dern un­se­rer Stadt ge­bo­ten wird.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom vom 22.09.2011 

11. Kinder- und Jugendtag am 17.09.2011

Es ist wieder soweit:Am kommenden Samstag, 17.09.2011, findet zwischen 11 und 17 Uhr in der Wunstorfer Innenstadt (Fußgängerzone) der nunmehr 11. Kinder- und Jugendtag des Stadtjugendrings Wunstorf in Kooperation mit der Jugendpflege der Stadt Wunstorf statt.

Wunstorfer Vereine werden hierbei mit mehr als 25 Aktionen für Kinder und Jugendliche sich und ihre Arbeit vorstellen. Im Programm finden sich vielfältige Aktionen für Kinder- und Jugendliche statt, so u.a. Kinderschminken, eine Hüpfburg, Kunst- und Malaktionen sowie Klettermöglichkeiten. Außerdem gibt es einen Steckenpferdparcours sowie ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Musik und Tanz, Jumpstyle und Funky-Jazz sowie sportlichen Darbietungen. 

Schaut unbedingt vorbei - es lohnt sich!

Juleica-Inhaber erhalten Vergünstigungen

Geschäfte und Unternehmen fördern den Stadtjugendring / Attraktivität für Interessierte erhöhen

WUNSTORF (so­wi). An einigen Geschäften in der Innenstadt fallen gelbe Aufkleber mit dem Hin­weis "Juleica - Wir unterstützen dein Ehrenamt" auf. Die Inhaber dieser Geschäfte gewähren den Juleica-Inhabern bei Einkäufen oder Nutzung Preisnachlässe. "Damit wollen wir das ehrenamtliche Engagement der Jugendleiter anerkennen und für weitere Bewerber attraktiv machen", sagt StadtjugendringVorsitzender Holger Battermann. Die JugendleiterCard ist der bundesweit gültige Qualifikationsnachweis für ausgebildete Jugendleiterinnen und Jugendleiter.

Wie be­reits mit­ge­teilt, ha­ben sich bis­her spon­tan zehn Wunstor­fer Un­ter­neh­men für eine Un­ter­stüt­zung be­reit er­klärt. "Wir freuen uns sehr ü­ber diese An­er­ken­nung und auch ü­ber wei­tere Un­ter­neh­men, die sich po­si­tiv für eine Un­ter­stüt­zung ent­schei­den und sich an die­ser Ak­tion be­tei­li­gen wol­len", sagt Stadt­ju­gend­ring-Vor­sit­zen­der Hol­ger Bat­ter­mann.

­Die Ju­leica-In­ha­ber ar­bei­ten ohne Ent­loh­nung, in­ves­tie­ren ihre Frei­zeit und ü­ber­neh­men so­ziale Ver­ant­wor­tung. Sie be­treuen Fe­ri­en­frei­zei­ten und Se­mi­na­re, leis­ten un­ge­zählte Grup­pen­stun­den und er­mög­li­chen ein ab­wechs elungs­rei­ches, nicht kom­mer­zi­el­les Frei­zeit- und Bil­dungs­an­ge­bot für Kin­der und Ju­gend­li­che.

­Die­ses En­ga­ge­ment un­ter­stüt­zen das Eis­café Mar­ti­ni, Kos­me­tik Ma­ra, Kos­me­tik Eli­xier, Bur­ning Con­certs, Sport Bü­sing, Druck- und Ko­pier­zen­trum Thies Me­dia, Pact Fi­nanz AG, Gul­li­ver, Sport und Fun und Der Back­ofen mit Preis­nach­läs­sen, Mrs. Sporty er­hebt keine Auf­nah­me­ge­bühr, In­joy ge­währt fünf­zig Euro Start­gut­ha­ben bei Ab­schluss ei­ner Fit­ness­mit­glied­schaft bei min­des­tens ein Jahr Lauf­zeit.­

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 14.07.2011

Vergünstigungen für Juleica-Inhaber

Geschäfte und Firmen machen mit

WUNSTORF (so­wi). An ei­ni­gen Ge­schäf­ten in der In­nen­stadt fal­len gelbe Auf­kle­ber mit dem Hin­weis "Ju­leica - Wir un­ter­stüt­zen dein Eh­ren­am­t" auf. Die In­ha­ber die­ser Ge­schäfte ge­währen den Ju­leica-In­ha­bern bei Ein­käu­fen oder Nut­zung Preis­nach­läs­se. "Da­mit wol­len wir das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment der Ju­gend­lei­ter an­er­ken­nen und für wei­tere Be­wer­ber at­trak­tiv ma­chen", sagt Stadt­ju­gend­ring-Vor­sit­zen­der Hol­ger Bat­ter­mann. Die Ju­gend­lei­ter-Card ist der bun­des­weit gül­tige Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­weis für aus­ge­bil­dete Ju­gend­lei­te­rin­nen und Ju­gend­lei­ter.

Um die Be­dürf­nisse und Wün­sche der Ju­leica-In­ha­be­rin­nen und In­ha­ber zu er­mit­teln, fand zunächst eine On­line-Ab­frage statt. Dann wurde eine Ar­beits­gruppe aus vier Vor­stand­mit­glie­dern des Stadt­ju­gend­rings ge­bil­det, die in Wunstor­fer Fir­men und Ein­rich­tun­gen die An­er­ken­nung für das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment der Ju­gend­ar­beit er­forsch­ten und gleich­zei­tig ver­mit­tel­ten, dass der Stadt­ju­gend­ring einen Weg für ein at­trak­ti­ven An­ge­bot für Ju­leica-Jn­ha­ber sucht. "Uns ist es wich­tig, das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment zu för­dern und Ju­gend­li­che für eine Aus­bil­dung zum Ju­gend­lei­ter oder zur Ju­gend­lei­te­rin zu mo­ti­vie­ren. Sie tra­gen ganz we­sent­lich dazu bei, dass es bun­des­weit ein ab­wech­se­lungs­rei­ches, nicht­kom­mer­zi­el­les Frei­zeit- und Bil­dungs­an­ge­bot für Kin­der und Ju­gend­li­che gib­t", sagt Hol­ger Bat­ter­mann.

S­pon­tan ha­ben sich bis­her zehn Wunstor­fer Un­ter­neh­men für eine Un­ter­stüt­zung be­reit er­klärt.

"Wir freuen uns sehr ü­ber diese An­er­ken­nung und auch ü­ber wei­tere Un­ter­neh­men, die sich po­si­tiv für eine Un­ter­stüt­zung ent­schei­den und sich an die­ser Ak­tion be­tei­li­gen wol­len", sagt Bat­ter­mann.

­Die Ju­leica-In­ha­ber ar­bei­ten ohne Ent­loh­nung, in­ves­tie­ren ihre Frei­zeit und ü­ber­neh­men so­ziale Ver­ant­wor­tung. Sie be­treuen Fe­ri­en­frei­zei­ten und Se­mi­na­re, leis­ten un­ge­zählte Grup­pen­stun­den und er­mög­li­chen ein ab­wech­se­lungs­rei­ches, nicht kom­mer­zi­el­les Frei­zeit- und Bil­dungs­an­ge­bot für Kin­der und Ju­gend­li­che.

­Die­ses En­ga­ge­ment un­ter­stüt­zen:

das Eis­café Mar­ti­ni, Kos­me­tik Ma­ra, Kos­me­tik Eli­xier, Bur­ning Con­certs, Sport Bü­sing, Druck- und Ko­pier­zen­trum Thies Me­dia, Pact Fi­nanz AG, Gul­li­ver, Sport und Fun und Der Back­ofen mit Preis­nach­läs­sen, Mrs. Sporty er­hebt keine Auf­nah­me­ge­bühr, das i.Q.-So­la­rium ge­währt ein Gra­tis­be­son­nung und In­joy ge­währt fünf­zig Euro Start­gut­ha­ben bei Ab­schluss ei­ner Fit­ness­mit­glied­schaft bei min­des­tens ein Jahr Lauf­zeit.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 02.07.2011

40 Jahre Stadtjugendring

Wunstorfer Geschäfte unterstützen Juleica-Inhaber

WUNSTORF (so­wi). Mit 27 Delegierten aus Wunstorfer Vereinen und Verbänden war die jüngste Versammlung des Stadtjugendrings gut besucht. Im Bericht des Vorstandes wurde besonders auf das 40jährige Bestehen hingewiesen und die Pla­nung für eine Jubiläumsfeier vorgestellt. Kerstin Schuler gab den Stand der Arbeitsgemeinschaft Vergünstigung für Inhaber der Jugendleiter Card (Juleica) bekannt und sprach von einer sehr guten Resonanz. Zehn Wunstorfer Geschäftsleute sind bereit, Juleica-Inhabern Vergünstigungen einzuräumen und da­mit die Aktionen des Stadtjugendrings zu unterstützen. Unter anderem dabei sind ein Kosmetikstudio, Sportgeschäft, Eis Café und eine Veranstalterinitiative. Mit der Infomappe wird weiterhin geworben. Die Infos werden demnächst auf der Homepage des Stadtjugendrings bereitgestellt. Für die Mitgestaltung des 11. Kinder und Jugendtages am 17. September von 11 bis 17 Uhr haben sich bisher 23 Vereine angemeldet. Der diesjährige Martinsumzug wird gemeinsam mit den Johannitern und dem Stadtjugendring am 11. November um 17 Uhr veranstaltet. Bei der Mitgliederversamm­lung im November finden Vorstandswahlen statt.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 18.06.2011.

Förderrichtlinie der Stadt Wunstorf auf Anregung des Stadtjugendrings geändert

In seiner Sitzung vom vom 11.05.2011 hat der Rat der Stadt Wunstorf die "Richtlinie über die Zahlung von Zuschüssen der Stadt Wunstorf im Rahmen der Jugendarbeit an Wunstorfer Jugendgruppen" rückwirkend ab dem 01.01.20111 geändert. Die Änderungen gehen auf eine Initiative des Vorstandes des Stadtjugendrings Wunstorf zurück, welcher in einem Arbeitskreis im vergangenen Jahr die Erfahrungen mit der bisherigen Richtlinie ausgewertet und eine Neujustierung einzelner Vorschriften erarbeitet hatte, die er der Stadt Wunstorf am 28.11.2010 vorgeschlagen. Mehr zu den Änderungen in der Rubrik zur Förderrichtlinie.

Mitgliederversammlung am 16. Mai 2011

Die nächste Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings Wunstorf findet am Montag, 16. Mai 2011, um 19:30 Uhr im   Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof e.V., Maxstraße 45, 31515 Wunstorf, statt. Von jedem Mitgliedsverein können zwei stimmberechtigte Delegierte teilnehmen, wobei einer nicht älter als 30 Jahre sein darf.

Wir möchten euch u. a. über unsere Aktivitäten zu den Juleica-Vergünstigungen sowie über den Stand des Kinder- und Jugendtages informieren. Außerdem steht die Entscheidung über die Zuschüsse der Stadt an die Wunstorfer Jugendgruppen auf der Tagesordnung. Vermutlich Anfang Mai werden die neuen Richtlinien der Stadt rückwirkend zum 01.01.2011 in Kraft treten.

Juleica-Fortbildung 2011: 
" Sex und so..." - Sexualität, Prävention und Krisenmanagement bei Freizeiten

Bei der Veranstaltung vom Freitag 20. Mai bis Sonntag 22. Mai 2011 im Jugendseminarhaus der Region Hannover in Gailhof sollen Inhaberinnen und Inhaber der Jugendleitercard auf mögliche Krisen bei Freizeiten vorbereitet werden. Die Jugendpfleger Jörg Albrecht und Jens Klingenberg aus Wunstorf haben gemeinsam mit dem BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. Berlin eine Fortbildung konzipiert, deren Inhalte sich primär auf Prävention und Sexualität konzentrieren. 

Den Jugendleiterinnen und Jugendleitern soll so Handlungssicherheit bei Problemen und Krisen vermittelt werden. Damit möchte die Jugendpflege nicht nur Ihre eigenen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch die Betreuerinnen und Betreuer anderer Jugendeinrichtungen und –verbände für die Bereiche Aufsichtspflicht, Schutzauftrag und Sexualprävention sensibilisieren. So sollen sie optimal auf die anstehenden Ferienfreizeiten im Sommer vorbereitet werden. 

Anmeldung bis zum 11. Mai möglich. Infos erteilen Jens Klingenberg Tel. (0 50 31) 101 374 und Jörg Albrecht Tel. (0 50 31) 101 377. Mehr Informationen auf der Website der Stadtjugendpflege Wunstorf.

Beantragung von Zuschüssen noch bis 31. März möglich

Auch in diesem Jahr vergibt die Stadt Wunstorf wieder Zuschüsse für die Jugendarbeit in den Jugendgruppen und Vereinen. Zuschussberechtigte Maßnahmen sind neben den Jugendlagern und -fahrten auch Aus- und Fortbildungen von Jugendleitern (Juleica), Projekte der offenen Jugendarbeit, Materialbeschaffungen sowie internationale Begegnungen in Wunstorf. Genauere Informationen gibt die entsprechende städtische Richtlinie.

Für jede Maßnahme muss ein eigener Antrag ausgefüllt werden. Die Anträge müssen bis zum 31. März unterschrieben eingereicht werden beim Stadtjugendring Wunstorf, z.Hd. Volker Böhm, Wittenberger Str. 3, 31535 Neustadt. Daher können Anträge per Fax oder E-Mail nicht berücksichtigt werden.

Die Bearbeitung und Verteilung der Zuschüsse hat der Stadtjugendring seit 1998 ehrenamtlich von der Stadt Wunstorf übernommen. Das aktuelle Antragsformular und die städtischen Förderrichtlinien können von den Internet-Seiten des Stadtjugendringes herunter geladen werden.

Cloud
aktionen alle an­er­ken­nung bat­ter­mann bau beim bereits besucher bil­dungs­an­ge­bot dabei die­ser eh­ren­amt­li­che ei­ner en­ga­ge­ment fahrten freizeiten frei­zeit freuen für gab gemeinsam geschäfte ge­währt gottesdienst großen hat hoch hof hol­ger inhaber innenstadt in­ha­ber jahr jahre johanniter jugend jugendarbeit jugendgruppen jugendleiter jugendliche jugendtag jugendzentrum juleica ju­gend­lei­ter ju­gend­li­che ju­leica jörg kinder kin­der konnte kos­me­tik können laternen mai martin martinsumzug martinsumzuges mitgliederversammlung montag neue nicht noch november programm richtlinie richtlinien ross sagt sankt sehr sjr so­wi sport stadt stadtanzeiger stadtjugendring stadtjugendringes stadtjugendrings stadtkirche stadt­ju­gend­ring stand statt stellte stiftskirche uhr umzug uns unterstützen un­ter­neh­men un­ter­stüt­zen un­ter­stüt­zung vereine vereinen vergünstigungen vorstandes waren wei­tere wollen wol­len wunstorf wunstorfer wunstor­fer wurde zehn zuschüsse zuschüssen Änderungen über ü­ber 2011


Schnelle Infos


RSS  %2

Wir bei facebook

Stadtjugendring Wunstorf

Juleica

 

qr code

Powered by CMSimple_XH| Template: ge-webdesign.de modified by Stadtjugendring Wunstorf| Login