Stadtjugendring Wunstorf - Jugendserver

Sie sind hier:   Startseite > Pressespiegel > 2012

2012

Berichte im Wunstorfer Stadtanzeiger

Um die Meldungen des Wunstorfer Stadtanzeigers im Zusammenhang mit dem Stadtjugendring für dieses Jahr aufzurufen, bitte hier klicken (extern)!

--------------------

Mit klaren Zielsetzungen in das kommende Jahr

Stephan Kuckuck erneut im Vorstand des Stadtjugendrings

WUNSTORF (gb). Mit einem gruppendynamischen Spiel führte der Vorstand des Stadtjugendrings die Teilnehmer der Mitgliederversammlung zusammen. Welche Dynamik und Kontinuität der Stadtjugendring selbst besitzt, dass wurde zum Beispiel auch in punkto Vorstandswahl deutlich. Stephan Kuckuck wurde erneut einstimmig als zweiter Vorsitzender wiedergewählt. Im weiteren Sitzungsverlauf war erfahrbar, wie wichtig der Stadtjugendring für die Wunstorfer Jugendverbände und -vereine ist.

Einstimmig erfolgten auch die Beschlüsse über die Vergabe von Zuschüssen für Fahrten und Lager, nachdem im Vorfeld ein entsprechender Arbeitskreis die Vorarbeit leistete. Ganz oben an stehen bereits die Vorbereitungen eines erneuten Kinder- und Jugendtages im Jahr 2013. Er wird am 21. September stattfinden. "Hier können die Vereine durch ihre Mitmachaktionen zeigen, was sie alles können", betonte Vorsitzender Holger Battermann. Für interessierte Vereine findet die erste Ideensammlung zur Vorbereitung am 3. Dezember, 19.30 Uhr, im Laden von "Kurze Wege, Barnestraße 52, satt. Es wird wiederum mit einer Beteiligung von zwei bis 3.000 Kindern und Jugendlichen auf dem Jugendtag gerechnet. Der Vorstand teilte weiterhin mit, dass der Wunstorfer Kneipp-Verein eine Kooperation mit dem Stadtjugendring eingehen möchte, da er in den Planungen zum Aufbau einer eigenen Kinder- und Jugendarbeit steht.

Die neue Gesundheitsbestimmungen in der Region Hannover, bei Ausgabe und Verkauf von Lebensmitteln und Getränken durch Ehrenamtliche, macht eine neue Gesundheitsbelehrung erforderlich, die in der Region Hannover absolviert werden kann. Für die einzelnen Bestimmungen wird der Stadtjugendring fundierte Informationen einholen und vor allem zu einer entsprechenden Belehrung durch die Region Hannover alle Vereinsvertreter einladen. Diese Gesundheitsbelehrung ist gemeinsam mit der Stadtjugendpflege für das erste Quartal des kommenden Jahres geplant. Am 16. bis 22. März wird ein weiterer Gruppenleiter-Ausbildungskurs zum Erhalt der "Juleica" durch die Stadtjugendpflege durchgeführt. Thorsten Hoppenworth von der VGH Versicherungsgruppe Hannover, informierte die Vertreter der Jugendbereiche in der Versammlung über das Haftungsrecht und die Haftpflichtversicherungen sowie die Gesundheitsversicherung, die jedes Mitglied und jeden Verein betreffen.

Dabei wurde vor allem betont, dass jedes Mitglied in seinem Verein deutlich nach den Versicherungsabschlüssen und Gegebenheiten fragen sollte. Mit der Einladung zum Abschluss der Mitgliederversammlung, neue Kooperations-Spiele für die Jugendarbeit auszuprobieren, wurde die Versammlung sehr praktisch abgerundet.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 06.12.2012

Spende für Kinderhospiz Löwenherz

Johanniter und Stadtjugendring übergeben Überschuss vom Laternenumzug

WUNSTORF (sowi). Einen anerkennenswerten Nachhall fand jetzt der im November vom Stadtjugendring und Johanniter-Jugend in der Wunstorfer Innenstadt veranstaltete Martinsumzug. Viele Organisationen hatten sich beteiligt und zu einem großen Erfolg beigetragen. Die Mitwirkenden waren Wunstorfer Auetaler, Stadtjugendring, 1. FC Wunstorf, Jägercorps Wunstorf, Pferdefreunde Wunstorf, THW Wunstorf und Johanniter Jugend. Bereits in der Vorplanung war beschlossen worden, einen möglichen Überschuss an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zu spenden. Nach der Abrechnung der Veranstaltung konnte nun eine Spende von 260 Euro übergeben werden. Die Spende setzt sich aus dem Überschuss des Martinsumzuges und einer Sammlung auf einer Versammlung des 1. FC Wunstorf zusammen, die Kristina Enge angeregt hatte. Als Vertreter des Kinderhospiz Löwenherz nahmen Uwe Glodschei und Gertrud Marktgraf die Spende dankbar entgegen und erzählten auch gleich, was damit gemacht wird.

Das Hospiz Löwenherz plant den Aufbau eines Jugendhospizes. Zur Bildung eines Grundkapitals soll auch ein Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 23. Oktober in Nienburg beitragen. Die Karten können schon jetzt über die Homepage des Vereins unter www.kinderhospiz-loewenherz.de bestellt werden. Die Karten kosten zwischen 18 und 22 Euro.

Die Vereine sind unterdessen schon wieder mit der Planung des Martinsumzuges für dieses Jahr beschäftigt. Im November werden dann wieder die Laternen die Innenstadt erstrahlen lassen und vielleicht kann ja erneut eine Spende übergeben werden.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 29.03.2012

Stadtjugendring vergibt Zuschüsse

Abgabefrist endet am 31. März

WUNSTORF (tau). Alle Wunstorfer Jugendgruppen, die in diesem Jahr für ihre Kinder- und Jugendmaßnahmen städtische Zuschüsse erhalten möchten, haben noch bis zum 31. März die Gelegenheit, einen Antrag beim Stadtjugendring zu stellen. Das aktuelle Antragsformular ist im Internet unter www.Stadtjugendring-Wunstorf.de erhältlich und kann unter dem Menüpunkt "Förderung / Stadtjugendring / Stadt Wunstorf" zusammen mit den städtischen Förderrichtlinien herunter geladen werden.

Für jede Maßnahme muss ein eigener Antrag ausgefüllt und bis Ende März eingereicht werden. Zuschussberechtigte Maßnahmen sind neben den Jugendlagern und -fahrten auch Aus- und Fortbildungen von Jugendleitern (Juleica), Projekte der offenen Jugendarbeit, Materialbeschaffungen sowie internationale Begegnungen in Wunstorf. Seit neuestem werden auch Wochenend-Fahrten in die Wunstorfer Partnerstädte Flers und Wolmirstedt bezuschusst. Genauere Informationen geben die entsprechenden städtischen Förderrichtlinien. Die Unterlagen können auch beim zuständigen Vorstandsmitglied Volker Böhm per E-Mail unter Volker.Boehm@Stadtjugendring-Wunstorf.de angefordert werden.

Für weitere Fragen stehen die Vorstandsmitglieder Volker Böhm oder Holger Battermann (1.Vorsitzender@Stadtjugendring-Wunstorf.de) gerne zur Verfügung. Bei Volker Böhm müssen die Anträge bis spätestens 31. März abgegeben werden. Anträge per Mail oder Fax können nicht berücksichtigt werden, da eine Unterschrift des Maßnahmenleiters erforderlich ist.

Nach Sichtung durch eine Arbeitsgruppe wird die Mitgliederversammlung des Stadtjugendringes am 14. Mai über die Vergabe der städtischen Zuschüsse entscheiden. Der ehrenamtlich geführte Stadtjugendring regelt seit 1998 die Weitergabe der budgetierten Zuschüsse der Stadt an Wunstorfer Jugendgruppen.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 24.03.2012

Infoabend des Stadtjugendrings

WUNSTORF. Vereine und Jugendgruppen, die Freizeiten durchführen, Aktionen und Projekte in Wunstorf planen oder Material für ihre Jugendarbeit anschaffen möchten, können Zuschüsse von Stadt und Region erhalten. Wie man an die Zuschüsse kommt, erklärt der Stadtjugendring am Montag, 27. Februar auf einem Informationsabend zum Thema "Zuschüsse". Beginn ist um 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Stiftsgemeinde, Stiftstraße 5b in Wunstorf. Eingeladen sind alle Jugendgruppen und Vereine, auch wenn sie nicht Mitglied im Stadtjugendring sind. Denn Zuschüsse können alle Wunstorfer Jugendgruppen beantragen. Der Stadtjugendring Wunstorf wird die Möglichkeiten der städtischen Zuschüsse im Rahmen der Jugendarbeit darstellen und an praktischen Beispielen aufzeigen, welche Maßnahmen zuschussfähig sind und mit wie viel Zuschuss zu rechnen ist. Vorstandsmitglieder Volker Böhm und Holger Battermann zeigen, wie der Antrag korrekt gestellt und der Verwendungsnachweis vollständig eingereicht werden muss. Zuschussberechtigte Maßnahmen sind neben den Jugendlagern und -fahrten auch Aus- und Fortbildungen von Jugendleitern (Juleica), Projekte der offenen Jugendarbeit, Materialbeschaffungen sowie internationale Begegnungen.

Auch die Region Hannover vergibt Zuschüsse für Ferienfreizeiten. Anträge für eine Freizeit sowohl an den Stadtjugendring als auch an die Region sind nicht nur erlaubt, sondern auch gewünscht. Frau Kuhnig-Neuholz vom Fachbereich Jugend der Region Hannover wird am Info-Abend darüber informieren.Antragsformulare und Richtlinien können www.Stadtjugendring-Wunstorf.de unter "Förderung" herunter geladen werden.

aus: "Wunstorfer Stadtanzeiger" vom 23.02.2012

weiter zu:

Schnelle Infos


RSS  %2

Wir bei facebook

Stadtjugendring Wunstorf

Juleica

 

qr code

Powered by CMSimple_XH| Template: ge-webdesign.de modified by Stadtjugendring Wunstorf| Login